Ein kleiner Einblick in unsere Yoga-Arbeit

Die Kursteilnehmer erfahren Aufmerksamkeit und Zuwendung. Die Kurse werden in offener Atmosphäre unter allerhöchster Achtung der Persönlichkeit eines jeden Einzelnen ausgeführt. Die Kursinhalte sind religionsunabhängig, frei von sektiererischen Ansichten und folgen den demokratischen Grundregeln unserer Gesellschaft.

Dieter Stolz im Kreis von Yoga-SchülernWir gehen bei der Gestaltung der Yogastunden den Weg von Swami Sivananda, einem grossen, indischen Yogameister des 20. Jahrhunderts. Er lehrte den integralen Yoga, in welchem alle Aspekte des Yoga gleichermaßen angesprochen werden.

Yoga bedeutet "Einheit, Harmonie". Yoga ist ein Übungssystem, das uns dorthin führen soll, woher wir eigentlich kommen: Aus der Einheit, aus der Verbundenheit von Körper, Geist und Seele als Ganzes. Und so wollen wir uns wieder fühlen - "als ganzes Wesen" mit der Verbindung zur kosmischen Energie, zu Gott.

Diesem Leitbild wollen wir mit der ganzheitlichen Gestaltung unserer Yogastunden gerecht werden. Swami Sivananda hat aus einer Vielzahl von bekannten Yogastellungen "die 12 wichtigsten und wirkungsvollsten Asanas" ausgesucht. Diese Yogastellungen wurden von ihm gelehrt und an die ihm nachfolgenden Generationen von Schülern weitergereicht. Sie werden in einer vorgegebenen Folge, der sogenannten Rishikesh-Reihe, ausgeführt, um die vollständige, körperliche Wirkungsweise des Hatha-Yoga zu spüren und zu verinnerlichen [Praxis des Yoga].

Ihre Yogaschule Nilakantha

 

     
   
     
   

© 2000 Yogaschule Nilakantha. Alle Rechte vorbehalten.